Prof. Dr. Martina Sitt Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte
Prof. Dr. Martina SittProfessur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte  

Zwanzig Jahre Veröffentlichungen zur Düsseldorfer Malerschule

 

  1. MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE wie Achenbach, Lessing, Schirmer, Schadow usw.
  2. DÜSSELDORFER MUSEUMSGESCHICHTE
  3. DÜSSELDORFER LANDSCHAFTSMALEREI

 

1

DÜSSELDORFER GENREMALEREI

1993   Von der Anekdote  zur Sozialkritik. Das Bild des Alterns gesehen in der Düsseldorfer Malerschule der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Geschichte des Alterns, Braunschweig 1993, S. 93-107.      Text

 

2

DÜSSELDORFER MUSEUMSGESCHICHTE

1993   Walter Cohen - ein Ausstellungsbericht, in: Aschkenas, Darmstadt 3/1993,

S. 465-466.

 

3

1993   Tief ist der Brunnen der Vergangenheit - Walter Cohen, ein Wegbereiter der Moderne im Rheinland, in: Kölner Museumsbulletin 4/1993, S. 18-27.

 

4

1994   Auch ein Bild braucht einen Anwalt, Walter Cohen - Leben zwischen Kunst und Recht, München 1994.

Zitiert bei Ulrike Wendland Biographisches Handbuch deutschsprachiger Kunsthistoriker im Exil: Leben … Hamburg Diss, München 1999, S. 91-95       Text

 

5

DEUTSCHE MALEREI  IM  19. JAHRHUNDERT mit Werken der Düsseldorfer Malerschule

1993   L’incontro con la natura come sfida artistica, Katalogtext und Bildbesprechungen sowie Auswahl der deutschen Sektion in: Romanticismo. Il nuovo sentimento della natura, Hg. G. Belli, Mailand 1993, S. 115-123 u. 124-179 (Konzeption/Redaktion).

 

6

1994   Wilhelm von Schadow, Ausstellungskatalog ”Johann Gottfried Schadow”, Kunsthalle Düsseldorf/Köln 1994, S. 206-207.

 

7

1994   Arbeitsweisen der Künstler im 19. Jahrhundert, Konzeption einer  Gemäldeausstellung mit Textbeitrag in:  ”Kunst-Pro-Thesen”, Ausstellungskatalog Kunstmuseum Düsseldorf, Düsseldorf 1994, S. 19-47.

 

8

1995   (mit Stefan Gronert:) Diskontinuitäten - Transformation und Wandel einiger ikonographischer Motive in alter und neuer Kunst, in: It's dangerous to lean out, Weitergehen und Mitnehmen in alter und neuer Kunst, hrsg. v. H. Knapp/ M. Piffer, Bozen 1995, S. 73-94.

 

9

DÜSSELDORFER LANDSCHAFTSMALEREI

1995   Angesichts der Natur, Positionen der Landschaft in der Malerei und Zeichnung zwischen 1780 und 1850, Hrsg. zus. mit Bettina Baumgärtel, Köln 1985

- ebenda, S. 8-19: Die Antwort auf das Andere.

- ebenda, S. 52, 72, 88, 92, 96, 98-101, 110, 112, 118-119, 130 (diverse Bildtexte).

 

10

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

1995   Adolf Seel, in: Im Lichte des Halbmonds,  Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn 1995, S. 376-377.

 

11

DÜSSELDORFER MUSEUMSGESCHICHTE

1995   Il museo come luego di ricerca? Prospettiva frustrante o speranza promettente, in: Il museo come archivio del contemporaneo, hrsg. v L. Kaiser, Genova 1995, S. 11-22.

 

12

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

1995   A. Böhm, in: Allgemeines Künstler-Lexikon, Leipzig 1995.

 

13

DÜSSELDORFER GENREMALEREI

1996   "In meinen Armen, in meinem Schoß" - Zur Darstellung der Mutterfigur in der Genremalerei des 17. und 19. Jahrhunderts, in: Verklärt, verkitscht, vergessen. Die Mutter als ästhetische Figur, hrsg. von R. Möhrmann, Stuttgart 1996, S. 145-169.

 

14

DÜSSELDORFER GENREMALEREI

1996   Angesichts des Alltäglichen, Genremotive in der Malerei zwischen 1830 und 1900, Hrsg. unter Mitarbeit von Ute Ricke-Immel, Köln 1996

- ebenda, S. 17-31: Genremotive im Zeitalter der ‚Telegraphenungeduld’

- ebenda, S.34-38, 40, 42-45, 48-50, 52-54, 58-60, 64, 70, 76-79, 85f., 90-95, 97f., 106f., 110-114, 119, 122-127, 130-133, 136 (diverse Bildtexte und Biographien).

 

15

1996   Stilprinzip oder trademark als Klassenziel. Als die Amerikaner noch in Düsseldorf in die Schule gingen...,.in: Vice Versa, Deutsche Maler in Amerika, Amerikanische Maler in Deutschland, 1813-1913, hrsg. v. K. Bott, München 1996, S. 73-82. 

 

DÜSSELDORFER MUSEUMSGESCHICHTE

16

1996   Zehn Berichte zur Forschung der Düsseldorfer Malerschule, Biographien und Forschungsstand, in: Rheinische Post Düsseldorf 1996

 

17

1997   Vier Jahre Forschungsarbeit für das Lexikon der Düsseldorfer Malerschule, in: Kunstchronik, Jg. 50, H. 3, 1997, S. 128-132.

 

18

DÜSSELDORFER GENREMALEREI

1997   (mit Hubertus Kohle) Angesichts des Alltäglichen, in:

Internet-Präsentation der Düsseldorfer Ausstellung zur Genremalerei; Konzeption und Betreuung des Projektes mit Studenten der Universitäten Bochum und Düsseldorf   Text

 

19

1997   Wenn Maler die Heineschen Blumen der Phantasie zu Illustrationszwecken bündeln. Über das Verhältnis von Wort und Bild in Heines kunstkritischen Berichten, in: „Ich, Narr des Glücks“, Heinrich Heine 1797-1856, Bilder einer Ausstellung, hrsg. v. J. A. Kruse, Stuttgart/Weimar 1997, S. 527-535.

 

20

1997   La Loreley et la liberté Heinrich Heine (1797-1856), un poète allemand à Paris Édité par Joseph A. Kruse en collaboration avec Ulrike Reuter et Martin Hollender, Paris 1997.        Hinweis

 

21

1997   A. Askevold / J.W. Schirmer / A. Tidemand, in:  Wahlverwandtschaft - Skandinavien und Deutschland 1800-1914, Deutsches Historisches Museum, Berlin 1997, S. 310, 312.

 

22

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

1997   (Hrsg.:) Andreas und Oswald Achenbach, Das A und O der Landschaft, Wienand Verlag, Köln 1997.

- ebenda, S. 10-42: Das A und O der Landschaft - Zwei Malerkarieren im Spiegel von Selbstzeugnissen und zeitgenössischen Kritiken.

- ebenda, S. 187-190: Düsseldorfer Salonbilder - Ein wenig Zeitkolorit.

 

23

1997/98/99    (Redaktion mit Galerie Paffrath u.a.:) Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918, 3 Bde., München 1997/1998/1999.

- ebenda, Bd. I, S. 9-13: Einleitung.

- ebenda, Bd. I, S. 151: Arnold Böcklin.

- ebenda, Bd. I, S. 160-162: Alfred Böhm.

- (mit Carsten Roth) ebenda, Bd. III, S. 203: Julia Schily-Koppers.

- ebenda, Bd. III, S. 256-260: Carl Emil Schwabe.

 

24

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

1997 Ein Spaziergang in Manhattan,  Die Brüder Achenbach in New York,  Rheinische Post, November 1997.

 

25

1998   Die Brüder Achenbach in Amerika, in: Weltkunst, Zeitschrift für Kunst und Antiquitäten, Januar 1998.

 

26

1998   Die Wiederentdeckung deutscher Kunst in Amerika, Der Austausch erfährt starke Impulse, in: Handelsblatt, 7/8.8.1998, S. G1.

 

27

1998   Über Motive und Motivationen, Schweizer Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie, in: Von Anker bis Zünd, Die Kunst im jungen Bundesstaat 1848-1900, Zürich 1998, S. 351-356.

 

28

DÜSSELDORFER GENREMALEREI

1998   (mit Wiebke Müller:) Die Düsseldorfer Genremalerei zwischen Geschichtswirren und sonntäglichem Alltag, in: Petitionen und Barrikaden, Rheinische Revolutionen 1848/49, hrsg. NRW Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, Münster 1998, 221-223.

 

29 Düsseldorf, Internationales Symposium Düsseldorfer Malerschule, Oktober 1998: Folgen für die Forschung

 

30

DÜSSELDORFER HISTORIENMALEREI

1999   (Hrsg.:) Angesichts der Ereignisse, Facetten der Historienmalerei zwischen 1800 und 1900, Köln 1999.

- ebenda, S. 9-20: „Wer unter Euch ohne Sünde ist...“ - Zu Themen und Kompositionen der Historienmalerei.

- ebenda, S. 56, 58f., 72, 87, 98f., 107 (diverse Bildtexte).

 

31

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

1999   Zwischen Einfluß und Eigenständigkeit? Anmerkungen zu dem Verhältnis von amerikanischen und deutschen Malern im 19. Jahrhundert, in: Amerika, Die Neue Welt in Bildern des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Stephan Koja, München/London/New York 1999, S. 232-248. (engl.: München/London/New York 1999)

 

32

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2000   Die „Düsseldorfer Compagnie“ in Rom 1830-1860 / La „Compagnia di Düsseldorf“ a Roma, Casa di Goethe, Rom 2000

- Text mit einem ausführlichen Quellenteil in deutscher und englischer Sprache, Düsseldorf/ New York 2000. 

 

33

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2000  (Hrsg.:) Carl Friedrich Lessing. Romantiker und Rebell, Bremen 2000.

- ebenda, S. 9-20: Von einem der auszog,...aber von der Geschichte eingeholt wurde. - C.F. Lessing - Eine Einführung

 

34

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

diverse Artikel in Zeitschriften und Fachzeitschriften u.a. zum Thema: Lexikon der Düsseldorfer Malerschule; "Kunsthistoriker auf der Pirsch", in: Die Jagd; etc.

 

35

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2000  Duell an der Wand. Carl Friedrich Lessing - Die Hussiten-Gemälde, Düsseldorf 2000.

 

36

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2000   Der Untergang der >President<. Ein Gemälde des Düsseldorfer Malers Andreas Achenbach, Beitrag gemeinsam mit Lars U. Scholl, in: Deutsches Schiffahrtsarchiv 22.1999, Zeitschrift des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Bremerhaven/Hamburg 2000, S. 424-456.

 

37

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2002   Ein Schritt vor und zwei zurück? Zur Farbgestaltung in J. W. Schirmers italienischen Bildern 1839/40, in: Ausst. Kat. J.W. Schirmer in seiner Zeit, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und Suermondt-Museum Aachen, S. 24-28.

 

38

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2002   „Die verschiedenartige Natur der Wolken“ - Anmerkungen zu Darstellungsweisen eines Phänomens, in: Wasser, Wolken, Licht und Steine. Die Entdeckung der Landschaft in der europäischen Malerei um 1800, Ausst. Kat. Koblenz 2002, Heidelberg 2002, S. 74-82.

 

39

MALER DER DÜSSELDORFER MALERSCHULE

2003   >Gesammelt zur Würkung...bis auf unsere Tage<. Ein Streifzug durch eine Privat-Sammlung von Werken der Düsseldorfer Malerschule, in: Das irdische Paradies, Sammlung Volmer, Von der Heydt-Museum, Wuppertal 2003, S.7-12.

 

40

DÜSSELDORFER HISTORIENMALEREI

2010 Der Mann mit dem roten Bart- Anmerkungen zur Wirkungsgeschichte von Historienbildern zum Leben Barbarossas, S. 34-4, in: Barbarossa, Historie Mythos Marketing - Schriften des Theodor Zink Museums Nr. 22, Hg. Marlene Jochem, Kaiserslautern 2010

 

41

2012 Rezension zu: Ekkehard Mai – Die deutschen Kunstakademien im 19. Jahrhundert. Künstlerausbildung zwischen Tradition und Avantgarde, 2010, in: Rheinische Vierteljahresblätter, Nr. XX, Bonn 2012, S. 121ff.

 

42

2012 Rezension zu: Johann Wilhelm Schirmer – Vom Rheinland in die Welt, Bd. I: Katalog, bearb. v. Marcell Perse u. a. 2010; Bd. II: Autobiographische Schriften, hrsg. u. bearb. v. Gabriele Ewenz, 2010, in: Rheinische Vierteljahresblätter, Jg. 76, Bonn 2012, S. 433-435.

 

43

2014 ANDREAS ACHENBACH UND DIE FARBEN DES MEERES,

in: Mensch und Meer, Imhoff Verlag 2014, S. 31-39. [als PDF]  

 

44

2015 Die Rolle der Düsseldorfer Malerschule im 19. Jahrhundert und ihre Reminiszenzen in der Gegenwart“, In: Naumburg und die Düsseldorfer Malerschule (1819-1918), S.81-88.

 

45

2016 Der Landschafter Eugen Bracht und seine Düsseldorfer Erbschaft, in: Düsseldorfer Malerschule, Tagung Bonn 2015, hrsg. von Roland Kanz, Petersberg 2016, S. 140-155.

 

46

2016 Der Natur nachgebildet – Wege der Düsseldorfer Landschaftsmaler der ersten Generation, in: Die Eifel im Bild, Düsseldorfer Malerschule, hrsg. von E. Mai, Petersberg 206, S. 40-55.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Sitt