Prof. Dr. Martina Sitt Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte
Prof. Dr. Martina SittProfessur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte  

Lehrveranstaltungen 1991-2017 (in Auswahl, inkl. Lehre im Ausland)

 

 

SS 1991/94   Universität Wien - Sommerprogramm Seminare in englischer Sprache zur Kunstkritik,  zur niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts, Zur Kunst der Beschreibung etc.

 

Düsseldorf, Heinrich Heine-Universität

 

WS 1993/94 Das Bild im Raum, Aspekte der Wahrnehmung - Beschreibung - Rahmung – Präsentation

 

WS 1994/95  Einblick in ein museales Forschungsprojekt (Dokumentation,      Präsentation, Kriterien) - Die Aufarbeitung der Düsseldorfer Malerschule

 

WS 1995/96   Ans Licht gebracht. Zu Werken der niederländischen Malerei im

Kunstmuseum Düsseldorf

 

SS 1996  Genremalerei - eine vielschichtige Gattung im Ausstellungsdiskurs

Kooperation mit dem Kunsthistorischen Institut der Ruhr-Universität Bochum

 

WS 1997/98 Von der Konzeption zur Präsentation - am Beispiel der Düsseldorfer Ausstellung zu Andreas und Oswald Achenbach

 

WS 1998/99   Aspekte der Historienmalerei, Karl der Grosse und die Folgen

 

WS 1999/00   Betrachten, Analysieren und Beurteilen: Methodisches zur kunsthisto-rischen Praxis -  Kooperation mit der Universität Utrecht, NL, 2-teiliges Seminar

 

WS 2000/01   Prototypen der Landschaftsdarstellung am Beispiel der

niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts

 

SS 2001 Einführung in die niederländische Kunst des 17. Jahrhunderts

 

WS 2001/02 Heroen der Vergangenheit oder Leitbilder für die Zukunft? Die

Geschichte der Kunstgeschichte im kritischen Diskurs

 

WS 2001/02 Bucerius Law School, Hamburg, VORLESUNG Ausstellungen - Konzept, Planung, Organisation, Präsentation Jacob van Ruisdael und die niederländische Landschaftsmalerei

 

WS 2002/03 Bucerius Law School, Hamburg Artists studying abroad - chances, perspectives, risks

                   

WS 2002/03 VORLESUNG Aspekte einer Geschichte der deutschen Malerei

des 19. Jahrhunderts

 

WS 2003/04 VORLESUNG: Exemplarische Studien zur Malerei des Barock – Forschungen zum Bestand der Hamburger Kunsthalle

 

SS 2004 Budapest, Gastsemester an der Pázmány Péter Catholic University, Faculty of Humanities, Dept. of Art History – VORLESUNG und Seminare in englischer Sprache: Einführung in die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts      

 

SS 2004 Universität Düsseldorf - Zum Verhältnis von Zeichnung, Druckgraphik und Malerei -- Medien der deutschen Kunst des 19. Jh.

 

WS 2004/05 Hochschule für Musik und darstellende Kunst, HamburgInstitut für Kultur- und Medienmanagement Hamburg – Die Ausstellungsinszenierung für Pieter de Hooch

 

SS 2005 Universität Hamburg, Hauptseminar: Pieter de Hooch und die niederländische Feinmalerei (in der Ausstellung vor Originalen)

 

WS 2005/2006 Università Roma III (in ital. Sprache) – Aspekte einer Geschichte der deutschen Malerei des 19. Jahrhunderts. Vom Wiener Friedensschluss 1815 bis zur Jahrhundertausstellung 1906

 

SS 2006 Universität Hamburg VORLESUNG Zu den Recherchen zu Werken der Barockmalerei im Rahmen der Inventarerforschung

 

SS 2006 Blockseminar für Doktoranden zur Einführung in die Museumspraxis – Kooperation mit der Konrad-Adenauer Stiftung 18.-21.5.2006

         

SS  2007 Gastprofessur Universität Wien VORLESUNG Einblicke in die Museumspraxis - Die Sammlung als Wissensforum - Exemplarische Studien zur Malerei des Barock

 

WS 2007/2008 Leuphana Universität Lüneburg, Seminar, Strategische Produktentwicklung am Beispiel der Kunst
 

WS 2007/2008  Leuphana Universität Lüneburg VORLESUNG Teil II einer Ringvorlesung ‚Kunst in Epochenschritten - 1400-1900’ im Bereich Kultur-wissenschaften; Kunst um 1500

 

WS 2007/2008   Technische Universität Hamburg-Harburg, Fachbereich Humanities; Seminar: Humanities & Gender, Das Frauenbild in der Malerei vom 16.-19. Jahrhundert; Interpretationen von Wunsch und Wahrnehmung (in englischer Sprache)

 

WS 2007/2008 Universität Hamburg und Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Hans Körner, Kooperationsprojekt: Hamburger Kunsthalle, 18.-20.1.2008

 

SS 2008 Universität Hamburg, Seminar in Zusammenarbeit mit dem Historischen Institut, Dr. Susanne Lachenicht: Zu Hamburger Bürgerporträts

 

WS 2008/09 Leuphana Universität Lüneburg in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Sabine Remdisch: Seminar zum Thema Rahmenfragen – Kunstvermittlung im öffentlichen Raum und der Auswertung einer Besucherbefragung

 

SS 2009 Universität Hamburg, VORLESUNG: Kunstwerke des 14.-19. Jahrhunderts im Blick und die kunsthistorische Methodik auf dem Prüfstand

 

SS 2009 Leuphana Universität Lüneburg, Seminar zur Kunst des 19. Jahrhunderts

 

UNIVERSITÄT KASSEL
 

SS 2010 VORLESUNG Begegnungen mit Kunstwerken des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit - Von Karl dem Großen bis Luther

 

SS 2010 Die Kasseler Museumslandschaft - Erarbeitung von Werken der Bildenden Kunst vor Originalen

 

WS 2010/11 Bibelausstellung in der Karlskirche (Ausstellung/Buchpublikation, siehe Flyer)

 

http://kunsthochschulekassel.de/willkommen/?sub=2&show=detail&id=698 

http://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/uni-nachrichtenportal/nachrichten/article/koenigliche-bibel-ueberrascht-mit-raetselhaften-bildern.html


http://derstandard.at/1323916695616/Bible-historiale-Mittelalterliche-Bibel-verbluefft-Forscher-mit-raetselhaften-Bildern?sap=2&_slideNumber=1&_seite=
 

 

WS 2010/11 Rembrandt und seine Zeitgenossen – seine Deutungen im Spiegel  der Kunstwissenschaft

 

WS 2010/11 Große Bilderzählungen bis zur Renaissance – Narration als Prinzip? Theorien der Lesarten und Analysen der Bilder

 

WS 2010/11 VORLESUNG Das Goldene Zeitalter der Malerei – nicht nur in den Niederlanden Kunstwerke von 1530 – 1680

 

SS 2011 Löwenburg (Vorführung von Quellentexten als Dialoge) gemeinsam mit Prof. Dr. Brinker von der Heyde, Projektseminar (Bergparkfest am 4.6. – siehe Flyer)

http://www.uni-kassel.de/uni/universitaet/nachrichten/article/die-loewenburg-eine-ruine-fuer-die-ewigkeit.html [zuletzt abgerufen 1/2017] Für das Engagement in diesem Projekt erhielten die Studierenden 2013 einen Anerkennungspreis des Kasseler Museumsvereins.

 

SS 2011 VORLESUNG Strömungen und Strahlen - Theorien und Interpretationen zum Thema des Lichts in der Kunst 1670-1800

 

WS 2011/12 Breitenau, Projektseminar (Ausstellung im Stellwerk – siehe Flyer)

 

WS 2011/12 VORLESUNG Venezianische Malerei  - ihre Rolle von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zur Napoleonischen Zeit

 

SS 2012  VORLESUNG Inszenierte Historie Methoden der Analyse von beliebten Bildthemen vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit

 

SS 2012 Wittenberg – Cranach Forschungen (mit Exkursion): Studierende stellen abschließend ihre Forschungstexte ein auf einer internationalen Cranach-Website: http://www.lucascranach.org/object.php?&obj=DE_EPSW_02_FR351&uid=7939&page=1&fol=01_Overall&img=DE_EPSW_02_FR351_2010-06_Overall.tif

 

SS 2013 Bursfelde, Projektseminar, gemeinsam mit Dr. Barbara Uppenkamp (Publikation)

 

SS 2013  VORLESUNG  „Sehen lernen ist alles“  – Flämische und holländische Malerei im Diskurs der Jahrhunderte

 

WS 2012/2013 Ausstellungsprojekt mit dem Spohr Museum:  Tausche Schädel gegen Mumie

WEBSITE  acARTdemy Kassel: lhttp://www.uni-kassel.de/uni/acartdemy/aktuell/details/article/tausche-schaedel-gegen-mumie-wie-aus-einem-fundstueck-ein-forschungsobjekt-wird.html [zuletzt abgerufen 1/2017]

 

WS 2012/13  VORLESUNG Wien - Kunstgeschichte am Beispiel einer Stadt (mit Exkursion)

 

SS 2014  VORLESUNG Goldgrund, Seidenglanz und Spiegelbild in der Malerei 1250 - 1500  - Zu ,Realismus, Raum und Materialität der Bildsprache  

 

SS 2014 Vom Garten Eden zur gestalteten und gemalten Natur (mit 2 Exkursionen)

 

SS 2014  Sehnsuchtsort ROM - Künstler/innen des 18. - 19. Jhdt in der ewigen Stadt

 

SS 2014 Die Kasseler Museumslandschaft - Erarbeitung von Werken der Bildenden Kunst vor Originalen & Kolloquium

 

WS 2014/15 und SS 2015 Arolser Weltchronik, Projektseminar, gemeinsam mit Prof. Dr. Brinker von der Heyde (Ausstellung Schreibersches Haus)

 

WS 2014/15 VORLESUNG Bilder zeigen Selbstbewußtsein – Malerei diesseits der Alpen von 1500-1618

 

WS 2014/15 Bilder schauend und lesend enträtseln - Einführung in den Umgang mit Ikonographie, mittelalterlichen Quellen und Bibelthemen 

 

WS 2014/15 Wissen in Bildern - Zur visuellen Gestaltung der Enzyklopädien von Diderot bis in die Gegenwart [Im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts]

 

SS 2015 VORLESUNG Goldgrund, Seidenglanz und Spiegelbild in der Malerei 1250 – 1500 - Zu ,Realismus, Raum und Materialität der Bildsprache

 

SS 2015 Aus der Nähe betrachtet: Gemälde und ihre Oberflächen (in Kooperation mit der mhk, Vortrag Richard Wolbers, mit Exkursion)

https://www.artcons.udel.edu/faculty/ud-faculty/richard-wolbers

 

WS 2015 VORLESUNG Bilder zeigen Selbstbewusstsein – Malerei diesseits der Alpen von 1500-1618

 

SS 2016 VORLESUNG Rom - mit dem „Goethe“-Tischbein die ewige Stadt am Ende des 18. Jahrhunderts erkunden (mit Exkursion)

 

SS 2016 Das Licht in der Malerei, Kooperation mit der Aktion Licht(e)wege auf dem Weinberg URL http://www.lichtewege.de

 

SS 2016 Mord vor dem Altar - Von den ersten Menschenkindern bis zu Thomas Becket und den florentinischen Medici

 

SS 2016 Erinnerungskulturen – Künstlerleben erforschen, publizieren, inszenieren, Kooperation mit der Evangelischen Akademie Tutzing, mit Exkursion

 

WS 2016/17 VORLESUNG Farbe und Linie – Konzepte und Künstler oder an den europäischen Kunstakademien das Sehen und das Malen lernen 1650-1850

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Sitt