Prof. Dr. Martina Sitt Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte
Prof. Dr. Martina SittProfessur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte  

Die Arbeitsgemeinschaft KASSEL ENTDECKEN   ArKe  entwickelt seit 2014 „Bausteine“ für Führungen und Unterrichtseinheiten für Schulen und Organisationen, die sich um Jugendliche kümmern.

 

WER:   Für ArKe engagiert sich eine Gruppe aus Kunstwissenschaftlern, Kunstpädagogen und Kunstlehrern sowie Mitgliedern von Rotaract Kassel

 

WAS: ArKe hat sich zum Ziel gesetzt, Kunstgeschichte als ‚eine Wissenschaft vom „Sehen und verstehen“ auf spielerische Weise in den Schulunterricht zurück zu bringen.

ArKe unterstützt damit die BDK Initiative: Bildung braucht Bilder – und dafür guten Kunst(geschichts-)unterricht in allen Schulen

ArKe eröffnet sinnliche Zugänge und dies u.a. über Stadtgänge; wir gehen dann auch aus der Schule heraus... Stichwort auSSerschulische Lernorte

ArKe bietet mit besonderen Führungen von Fachleuten einerseits und Handreichungen für Lehrer andererseits ein Spektrum, um (auch alte) Kunst wieder im Blick von Jugendlichen zu verankern

 

WARUM: …weil in den meisten Lehrplänen Kunst vor 1800 gestrichen wurde; …weil praktische Übungen mit Stift und Pinsel nicht das Sehen-lernen von (alten) Kunstwerken ersetzen kann; …weil Kunstgeschichte nicht „Epochen lernen“ ist, sondern in Bezügen zum „Hier und Jetzt denken können“ bedeutet; …weil Kunstgeschichte als einzige Fachwissenschaft nicht an der Erstellung der Unterrichtsmaterialien z.B. der Schulbücher beteiligt ist.… weil es in Hessen noch kein Landesförderprogramm „Kultur in die Schule“ (siehe NRW) gibt…

 

FÜR WEN (Zielgruppe) …..das Kunsterlebnis Kassel als Erfahrung der eigenen täglichen Umgebung nicht nur wieder in die Schulen (Jg. 3-12) zu bringen, sondern verschiedenen Altersklassen vor Augen zu stellen: wir kümmern uns um Kunst und Kultur im unmittelbaren Umfeld + wir kümmern uns besonders um  KASSEL!

WIE: ArKe-Führungen umfassen eine Stunde voller Blicke & Bewegung - es ist keine Stadtführung, sondern ein ganz besonderer Spaziergang zum Schauen und Hinschauen. Dabei wird die Kunst erlebbar sowie ihre Geschichte lebendig. Über kleine Objekte, die uns zunächst Rätsel aufgeben, erfahren wir mehr über Kunst, als ein Reiseführer über Kassel zu erzählen vermag.

 

IN KOOPERATION MIT: Museumsverein Kassel e.V.; Museumspädagogischer Dienst des Stadtmuseums Kassel; Studiengang Kunstwissenschaft, Universität Kassel  // überregional mit der Aktion „Kulturagenten in den Schulen“ (http://www.kulturagenten-programm.de/home/startseite/) – bislang noch nicht in Hessen, aber erste Schritte hierzu: https://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb03/institute/ifezw/prof/empi/Forschung/Projekte/Kult_Arg

 

WER FINANZIERT: ArKe lebt für die Arbeit in den Schulen vom ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder und von Spenden - Bei Führungen für Erwachsene (bis zu 25 Pers.) unterstützt diese Gruppe mit 30€ unsere kostenlosen Angebote für Schulklassen.

Informationen /Kontaktaufnahme unter:  ArKe_Parcours-Kassel@gmx.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Sitt